Register Anmeldung Kontaktieren Sie uns

Zur nutte erzogen

Ich ging also ins Badezimmer und wusch mir die Pisse vom Körper.

Zur Nutte Erzogen

Online: Gestern

Über

Zur Ficksau Gemacht 2. Big George. Amsterdam Nutte bekommt einen Cumshot. Euro UK milf Annabelle Mehr legt Ihre Finger zur Arbeit. Blond Nutte bekommt, was sie braucht. Border mexikanische Nutte.

Name: Jackelyn
Jahre: 41

Views: 25355

Ich erwachte, weil mein Rücken und meine Arme und Beine schmerzten. Im Zimmer war es noch dunkel. Nur langsam fiel mir ein, dass die Männer, nachdem sie sich ausgespritzt hatten, recht schnell die Wohnung verlassen hatten. Sie hatten mich einfach liegen gelassen und ich war zu fertig gewesen, um aufzustehen. So lag ich immer noch auf dem Holztisch, auf dem sie mich durchgezogen hatten. Mühsam rappelte ich mich hoch und legte mich neben der schlafenden Babsi auf das Bett.

Sie sah ziemlich ramponiert aus. Überall auf ihrem Körper klebten Batzen von eingetrocknetem Sperma, vor allem im Gesicht und in den Haaren. Im Dämmerlicht konnte ich auch etliche blaue Flecken erkennen, die ihr die enthemmten Männer zugefügt hatten.

Slutty Babe Wunder.

Das war bei einem Gangbang normal, aber ich machte mir Gedanken, ob es ihr gut ging. Ich hatte den Gangbang zwar als geil empfunden, aber ich hatte schon bessere und auch härtere erlebt. Für Babsi war es aber ihr erstes derartiges Event gewesen und ich wusste nicht, ob es ihr nicht zu heftig gewesen war. Meine Befürchtung war umsonst.

Ich war wieder eingeschlafen und als ich das nächste Mal aufwachte, hörte ich die typischen Geräusche eines Pornofilms. Als ich aufschaute, sah ich Babsi vor dem Fernseher sitzen. Sie war jetzt splitternackt — die brustfreie Corsage hatte sie schon zum Schlafen abgelegt gehabt, die schwarzen Netzstrümpfe waren wohl in der Hitze des Gefechts zerrissen — und fläzte mit weit gespreizten Schenkeln auf dem Sofa.

Die Hände hatte sie zwischen den Beinen und wichste sich die Muschi, wobei sie auch nicht damit aufhörte als sie bemerkte, dass ich wach war. Der Film zeigte einen Gangbang mit einer ganzen Menge von Teilnehmern. Für die Typen waren wir nur Fleisch mit Löchern, in die sie reinrotzen haben können. So ein Gangbang ist schon was Erniedrigendes, aber gerade deswegen ist es so geil.

Passionsmädchen Kaliyah.

Ich sah mir das Treiben auf dem Bildschirm näher an. Plötzlich fiel mir eine mir nur allzu wohlbekannte Blondine mit riesigen Silikon-Titten auf. Das ist echt deine Mutter? Ich hatte ihr zwar erzählt, dass meine Mutter eine naturgeile Hure war, aber nicht, dass sie auch in ein paar Pornos mitgespielt hatte. Die ist ja wirklich voll scharf drauf!

Dann fiel mir ein, dass Babsi ja gar keine Eltern mehr hatte und schwieg lieber.

Zur hure erzogen – der abhibedmattress.com in der nuttenwohn

Babsi achtete aber gar nicht darauf. Fasziniert beobachtete sie, wie meine Mutter und zwei Frauen, die ich nicht kannte, von einem Rudel Männer durchgezogen wurde. Hemmungslos bearbeitete Babsi ihre Muschi mit den Fingern.

Sexuelle Lady Jayleen.

Erst jetzt bemerkte ich, dass auch meine Hände zwischen meine Schenkel gerutscht waren. Wir produzierten beide jede Menge Fotzenschleim, der flutschende Geräusche machte. Babsi, die schon länger am Werken war, kam es als erste. Der Höhepunkt hinderte sie aber nicht daran, weiter zu wichsen. So kam es, dass sie, als ich meinen ersten Orgasmus des Tages hatte, sie bereits bei Nummer zwei angelangt war.

Hemmungslos stöhnend gaben wir uns unserer Geilheit hin. Erst als der Film zu Ende war, wurden auch wir wieder ruhiger. Da spürt man dann auch gleich mal die Schmerzen von gestern nicht mehr. Es kann also jederzeit jemand kommen. Aber das wird sicher im Lauf des Tages besser. Sie riss sich sichtlich zusammen. Ich will eine richtige Abfickschlampe werden und möchte mich ständig steigern.

sexy Miss Selena.

Ich schaffe das! Wir sind halt nun einmal nur Fotzen, die zum Abficken da sind. Während Babsi sich duschte, machte ich Frühstück. Als ich mich an den Tisch setzte, musste ich in mich hineinlachen, weil ich daran denken musste, wie ich vor wenigen Stunden genau hier durchgefickt worden war. Wir waren noch beim Essen als es an der Tür klingelte.

Zur hure erzogen – tag drei – nachmittag

Das kam uns etwas zu früh. Ich war noch komplett ungeschminkt. Babsi hatte zwar schon ihre Tussi-Kriegsbemalung aufgelegt, war aber ansonsten noch nackt — in dem Sinn, dass sie weder Schuhe noch Strümpfe anhatte, denn viel mehr war uns ja ohnehin nicht erlaubt anzuziehen. Ich war es ohnehin seit Kindheit gewohnt, zuhause meistens nackt zu sein, weil meine Mutter und ich zu Hause fast nie etwas angehabt hatten, und Babsi hatte sich schnell daran gewöhnt.

Sie kam mit einem südländisch aussehenden Mann zurück. Ich ärgerte mich ein bisschen, dass Babsi mit dem Gast nicht ins kleinere Nebenzimmer gegangen war, sodass ich hätte fertig frühstücken können. Nun gut, wenn es ihm geil machte, dann würde ich gerne zuschauen — zumindest so lange bis ich selber einen Freier hatte.

Er zog Babsi mit festem Griff an sich. Ihr schien es zu gefallen. An ihren Wangen konnte ich genau sehen, wie seine Zunge ihren Mund erforschte. Während sie ihm an den Hintern griff, fing er an, ihre üppigen Titten zu massieren und die Nippel zu zwirbeln. Dass Babsi sofort dazu bereit war, ja es sogar sichtlich genoss, zeigte, welch enormes Schlampenpotential in ihr steckte.

Dann beugte der Mann sich vor, um sich mit weit aufgerissenem Mund an den Brüsten festzusaugen, was die geile Schlampe sofort mit einem lustvollen Seufzer quittierte. Zugleich krallte sie sich in die Haare an seinem Hinterkopf.

Schöne Frauen Averi.

Der Kerl griff ihr an ihre glatte Fotze und fing an sie heftig zu fingern. Sie wiederum legte ihre Hand an die mächtige Beule in seinem Schritt fuhr und begann seinen noch verborgenen Lümmel durch die Hose hindurch zu massieren. Auch ich konnte nicht anders als mir — immer noch am Esstisch sitzend — an die Möse zu greifen.

Zur perfekten hure erzogen

Das mochten 20 Zentimeter oder mehr sein, schätzte ich und begann meine Kollegin zu beneiden. Babsi hatte nun seinen Gürtel geöffnet und während er ihre hörbar schmatzende Fotze, gut sichtbar mit drei Fingern fickte, schob sie ihre Hand durch den Bund in seine Hose und wichste nun seinen riesigen Schwanz. Der Orgasmus übermannte sie so stark, dass sie gut eine Minute am ganzen Körper zitterte, bebte und schwer atmend keuchte, wobei ihr Becken unaufhörlich wie elektrisiert zuckte.

SIDO - AUGEN AUF (OFFICIAL HD VERSION AGGROTV)

Der Kerl fingerte sie während ihres Abgangs gnadenlos weiter und dann plötzlich, als sie sich mit weichen Knien an ihn lehnte, zog er seine Finger aus der abgewichsten Möse und fasste das Mädchen abrupt hart im Nacken. Dann schloss sie sanft ihre Augen, umschloss mit ihren roten Lippen seine drei Finger und während sie jetzt wieder begann seinen Schwanz langsam und zärtlich weiterzuwichsen, lutschte sie gierig ihren eigenen Mösenschleim von seinen Fingern.

Zur hure erzogen – tag drei – nachmittag

Ich merkte, wie der Duft ihrer nassen Weiblichkeit den Raum erfüllte. Sie stand jetzt mit dem Rücken zu mir im rechten Winkel neben dem Freier, der an ihren Mösen lutschte. Während seine Hand mit festem Griff eine ihrer Arschbacken hielt, rieb sie heftig stöhnend sein Gemächt, das machtvoll aus seiner Hose drängte. Sie wollte den Typen jetzt offensichtlich wieder küssen und bot ihm ihren geöffneten sinnlichen Mund dar. Er konzentrierte sich aber schon wieder auf Babsi und packte einen ihrer schaukelnden Euter, hob ihn zu seinem Mund und leckte mit einem wohligen Grunzen über den hart abstehenden Nippel.

Babsi hatte nicht aufgehört seinen mächtigen Kolben zu massieren und quittierte dies mit einem lauten Stöhnen wobei sie ihren Kopf nach hinten warf und vor lauter Wollust die Welt um sich zu vergessen schien. Sie war jetzt kaum mehr in der Lage zusammenhängende Sätze zu formulieren, so sehr hatte sie die Geilheit gepackt. Er schob ihr einen Finger in ihren halb geöffneten Mund. Aber gerade, als sie daran zu lutschen anfing, zog er ihn schon wieder heraus.

Weiße Prostituierte Reina

Ohne zu zögern warf sich Babsi fast reflexartig vor ihm auf die Knie, öffnete seinen oberen Hosenknopf und zog ihm Hose samt Unterhose in die Kniekehlen. Es war ein Hammer! Schon eben, als sie seinen Schwanz noch durch den Hosenstall massierte hatte, war ja zu erkennen gewesen, dass er ein mächtiges Gerät hatte. Was aber jetzt zum Vorschein kam und mächtig vor Babis Gesicht stand, war nicht im Entferntesten zu erahnen gewesen: Ein gewaltiger Zentimeter-Fickkolben, der gut und gerne neun Zentimeter Durchmesser hatte, gab mir eine vage Vorahnung was jetzt auf meine fickrige Mitbewohnerin zukommen würde.

Die beschnittene Eichel war fast dunkelblau, prall wie ein umgedrehtes Osterei und ein perfektes Werkzeug, um Fotzen zu stopfen. Wir schwanzgeilen Jungnutten waren dagegen von solchen Geräten hellauf begeistert. Babsi hockte auf den Knien und hatte mit einer Hand seinen Prügel gegriffen. Während sie mit der anderen Hand seine stark behaarten Eier wiegend massierte, küsste sie seinen Schwanz an dessen Spitze. Er hatte nun Babsis lange blonde Haare ergriffen und zog ihren Mund Stück für Stück so weit über seinen Schwanz, dass sie jetzt absolut keine Chance gehabt hätte seinem mächtigen Instrument zu entkommen.

Aber das hatte sie sicher ohnehin nicht vor. Während ich mittlerweile völlig offen vor den Beiden masturbierte, fing Babsi hingebungsvoll an, diesen massiven Kolben zu blasen, der kaum in ihren Mund passte.